Datum: 20.05.2021
Status: Niederschrift
Sitzungsort: Brenzhalle
Gremium: Stadtrat
Körperschaft: Stadt Gundelfingen a.d.Donau


Öffentliche Sitzung, 18:30 Uhr bis 19:25 Uhr

TOP-Nr. Bezeichnung
1 Beschlussfassung über die Tagesordnung gemäß Art. 52 Abs. 2 GO
2 Bekanntgabe in nichtöffentlicher Sitzung gefasster Beschlüsse
3 Bauanträge/Bauvoranfragen
3.1 Bauantrag, Neubau einer Gemüselagerhalle, Flst.Nr. 3393, Gem. Gundelfingen
3.2 Bauanrtag, Anbau eines Hauseingangs an ein bestehendes Wohngebäude, Flst.Nr. 2183/2, Gem. Gundelfingen
3.3 Bauantrag, Nutzungsänderung eines gewerblich genutzten Gebäudes in Monteurwohnungen, Flst.Nr. 59/5, Gem. Peterswörht
3.4 Antrag auf isolierte Befreiung, Errichtung eines Industriezauns, Flst.Nr. 3852/10, Gem. Gundelfingen
3.5 Antrag auf isolierte Befreiung, Errichtung eines Doppelstabmattenzauns, Flst.Nr. 3856/8, Gem. Gundelfingen
3.6 Bauvoranfrage, Bau eines Einfamilienhauses mit Satteldach und Garage, Flst. 377/1, Gem. Gundelfingen
3.7 Bauantrag, Neubau eines Stahlgittermastes, Flst.Nr. 8296, Gem. Gundelfingen
4 Wasserkraftwerk Gundelfingen hier: Errichtung einer Fischaufstiegsanlage – Information
5 Bebauungsplan Gewerbegebiet Süd I
5.1 hier: Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB) und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB)
5.2 hier: Planbilligung und förmliche Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 2 BauGB) und förmliche Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 2 BauGB)
6 Heimatkundliche Sammlungen in der Stadt Gundelfingen a.d.Donau hier: Einrichtung von Depoträumen in der Walkmühle

Nichtöffentliche Sitzung, 19:25 Uhr bis 22:15 Uhr

zum Seitenanfang

1. Beschlussfassung über die Tagesordnung gemäß Art. 52 Abs. 2 GO

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö 1

Öffentlicher Sachvortrag

Die mit Einladung vom 12.05.2021 bekannt gegebene Tagesordnung für die heutige Sitzung wird vom Stadtrat genehmigt.

Beschluss

Die mit Einladung vom 12.05.2021 bekannt gegebene Tagesordnung für die heutige Sitzung wird vom Stadtrat genehmigt.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 19, Dagegen: 0

zum Seitenanfang

2. Bekanntgabe in nichtöffentlicher Sitzung gefasster Beschlüsse

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö 2

Öffentlicher Sachvortrag

Mittelschule am Schlachtegg
Vergabe Trockenbau – Akustikdecke
Der Auftrag der Trockenbauarbeiten zum Einbau einer Akustikdecke in drei Klassenzimmern in Mittelschule Gundelfingen wird an die Fa. Wasem Trockenbau, Ingolstädter Straße 17, 86676 Seiboldsdorf, auf der Grundlage des Angebots vom 20.04.2021 zum Angebotspreis von
31.143,37 € erteilt.

Vergabe Elektro – Akustikdecke
Der Auftrag der Elektroarbeiten zum Einbau einer Akustikdecke in drei Klassenzimmern in Mittelschule Gundelfingen wird an die Fa. Elektro Mörz GmbH, Gartenstraße 10, 89312 Günzburg/Donau, auf der Grundlage des Angebots vom 20.04.2021 zum Angebotspreis von 12.826,25 € erteilt.

Radwegebau
Vergabe Konzeption

Der Stadtrat beschließt, ein Radwegverkehrskonzept für die Stadt Gundelfingen dem Büro Opla, Otto-Lindenmeyer-Straße 15 in 86153 Augsburg gemäß Angebot vom 24.03.2021 zum Bruttopreis von 27.221,25 €, zu vergeben.

Städtebauförderung "Generationenplatz Maxgarten"
Vergabe für die Freianlage
Der Stadtrat der Stadt Gundelfingen erteilt für die Gestaltung der Freianlagen den Auftrag der
Fa. Alois Miller GmbH aus Blindheim gem. Angebot vom 12.04.2021 über 205.259,51 € brutto.

Vergabe der Spielgeräte
Der Stadtrat der Stadt Gundelfingen erteilt für die Gestaltung der Spielgeräte den Auftrag der
Fa. Eibe aus Röttingen gem. Angebot vom 13.04.2021 über 13.795,67 € brutto.

Vergabe der Fitnessgeräte
Der Stadtrat der Stadt Gundelfingen erteilt für die Gestaltung der Fitnessgeräte den Auftrag der
Fa. Kompan GmbH aus Flensburg gem. Angebot vom 12.04.2021 über 12.953,19 € brutto.

Neubau Feuerwehrgerätehaus
Vergabe Stahlarbeiten Übungsturm
Der Auftrag für die Stahlarbeiten „Übungsturm“ wird an die Firma Stahlbau Wölz GmbH, Industriestraße 30, 89423 Gundelfingen auf Grundlage des Angebots vom 12.04.2021 zum Angebotspreis von 246.664,12 € erteilt.

Verpachtung von Fischgewässern an den Fischereiverein Gundelfingen e.V.
Der Stadtrat Gundelfingen beschließt, die Fischgewässer (Flst.Nr. 8257, 8259, 8259/2, 8385, 6915, 6587/2, 6587/3 und 3252), die eine Fläche von ca. 3,6000 ha haben und der bestehende Pachtvertrag zum 28.02.2022 endet, an den Fischereiverein Gundelfingen a.d.Donau zu verpachten.

Die Pachtzeit beträgt 10 Jahre. Diese beginnt am 01.03.2022 und endet zum 29.02.2032.

Als Pachtzins wird der von der Verwaltung auf Grundlage der durchschnittlichen Inflationsrate der vergangenen Jahre (Zeitraum 2012-2020) errechnete Pachtzins von jährlich 844,23 € angesetzt und auf einen glatten Betrag aufgerundet. Der Pachtzins beträgt somit 850,00 €.

Darlehensablöse Bayern LaBo
Der Stadtrat Gundelfingen a.d.Donau beschließt, die Restschuld des Darlehens Nr. 1000005260 in Höhe von 318.154,00 € zum 15. Mai 2021 an die Bayern LaBo zurückzuzahlen.

Beschluss

Abstimmungsergebnis
Dafür: 19, Dagegen: 0

zum Seitenanfang

3. Bauanträge/Bauvoranfragen

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö 3
zum Seitenanfang

3.1. Bauantrag, Neubau einer Gemüselagerhalle, Flst.Nr. 3393, Gem. Gundelfingen

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö beschließend 3.1

Öffentlicher Sachvortrag

Am 22.04.2021 ist bei der Verwaltungsgemeinschaft Gundelfingen ein Bauantrag zum Neubau einer Gemüselagerhalle, Flst.Nr. 3393, Gemarkung Gundelfingen eingegangen.

Beschluss

Der Stadtrat Gundelfingen erteilt zum oben genannten Bauantrag sein gemeindliches Einvernehmen.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 19, Dagegen: 0

zum Seitenanfang

3.2. Bauanrtag, Anbau eines Hauseingangs an ein bestehendes Wohngebäude, Flst.Nr. 2183/2, Gem. Gundelfingen

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö beschließend 3.2

Öffentlicher Sachvortrag

Am 27.04.2021 ist bei der Verwaltungsgemeinschaft Gundelfingen ein Bauantrag zum Anbau eines Hauseingangs an ein bestehendes Wohngebäude, Flst.Nr. 2183/2, Gemarkung Gundelfingen eingegangen.

Beschluss

Der Stadtrat Gundelfingen erteilt zum oben genannten Bauantrag sein gemeindliches Einvernehmen.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 19, Dagegen: 0

zum Seitenanfang

3.3. Bauantrag, Nutzungsänderung eines gewerblich genutzten Gebäudes in Monteurwohnungen, Flst.Nr. 59/5, Gem. Peterswörht

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö beschließend 3.3

Öffentlicher Sachvortrag

Am 28.04.2021 ist bei der Verwaltungsgemeinschaft Gundelfingen ein Bauantrag zur Nutzungsänderung eines gewerblich genutzten Gebäudes in Monteurwohnungen, Flst.Nr. 59/5, Gemarkung Peterswörth eingegangen.

Beschluss

Der Stadtrat Gundelfingen erteilt zum oben genannten Bauantrag sein gemeindliches Einvernehmen.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 19, Dagegen: 0

zum Seitenanfang

3.4. Antrag auf isolierte Befreiung, Errichtung eines Industriezauns, Flst.Nr. 3852/10, Gem. Gundelfingen

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö beschließend 3.4

Öffentlicher Sachvortrag

Am 27.04.2021 ist bei der Verwaltungsgemeinschaft Gundelfingen ein Antrag auf isolierte Befreiung zur Errichtung eines Industriezauns, Flst.Nr. 3852/10, Gemarkung Gundelfingen eingegangen.

Beschluss

Mehrere Stadtratsmitglieder äußern bezüglich des geplanten Zauns Bedenken. Die Sicht bei der Einmündung könnte beeinträchtigt werden. Ebenfalls wird befürchtet, dass sich der geplante Zaun nicht in die Umgebung einfügt. Frau Bürgermeisterin Gruß lässt deshalb im Gremium darüber abstimmen, den Bauantrag in einer der nächsten Sitzungen zu behandeln. Das Bauamt wird beauftragt, sich beim Bauherrn nach der genauen Ausführungsplanung zu erkundigen.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 14, Dagegen: 5

zum Seitenanfang

3.5. Antrag auf isolierte Befreiung, Errichtung eines Doppelstabmattenzauns, Flst.Nr. 3856/8, Gem. Gundelfingen

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö beschließend 3.5

Öffentlicher Sachvortrag

Am 10.05.2021 ist bei der Verwaltungsgemeinschaft Gundelfingen ein Antrag auf isolierte Befreiung zur Errichtung eines Doppelstabmattenzauns, Flst.Nr. 3856/8, Gemarkung Gundelfingen eingegangen.

Beschluss

Mehrere Stadtratsmitglieder äußern bedenken, dass sich der geplante Zaun nicht in die Umgebung einfügt. Frau Bürgermeisterin Gruß lässt das Gremium darüber abstimmen, den Bauantrag in einer der nächsten Sitzungen zu behandeln. Das Bauamt wird beauftragt, sich beim Bauherrn nach der genauen Ausführungsplanung zu erkundigen.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 16, Dagegen: 3

zum Seitenanfang

3.6. Bauvoranfrage, Bau eines Einfamilienhauses mit Satteldach und Garage, Flst. 377/1, Gem. Gundelfingen

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö beschließend 3.6

Öffentlicher Sachvortrag

Am 14.05.2021 ist bei der Verwaltungsgemeinschaft Gundelfingen eine Bauvoranfrage zum Bau eines Einfamilienhauses mit Satteldach und Garage, Flst.Nr. 377/1, Gemarkung Gundelfingen eingegangen.

Beschluss

Der Stadtrat Gundelfingen erteilt zur oben genannten Bauvoranfrage sein gemeindliches Einvernehmen.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 19, Dagegen: 0

zum Seitenanfang

3.7. Bauantrag, Neubau eines Stahlgittermastes, Flst.Nr. 8296, Gem. Gundelfingen

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö beschließend 3.7

Öffentlicher Sachvortrag

Am 29.04.2021 ist bei der Verwaltungsgemeinschaft Gundelfingen ein Bauantrag zum Neubau eines Stahlgittermastes, Flst.Nr. 8296, Gemarkung Gundelfingen eingegangen.

Beschluss

Der Stadtrat Gundelfingen erteilt zum oben genannten Bauantrag sein gemeindliches Einvernehmen.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 19, Dagegen: 0

zum Seitenanfang

4. Wasserkraftwerk Gundelfingen hier: Errichtung einer Fischaufstiegsanlage – Information

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö informativ 4

Öffentlicher Sachvortrag

Die LEW Wasserkraft GmbH, Gersthofen, plant eine Fischaufstiegsanlage am Donau-Wasserkraftwerk in Gundelfingen. Christian Beer von LEW Wasserkraft GmbH erläutert mit einer Präsentation die Pläne und gibt Erläuterungen dazu. Für die von allen Beteiligten gewünschte Variante ist die teilweise Inanspruchnahme eines städtischen Grundstücks notwendig. Die Stadt erhält im Gegenzug dafür Ökopunkte gutgeschrieben. Dazu werden nun die entsprechenden Vereinbarungen ausgearbeitet.
Der Stadtrat nimmt die Ausführungen zur Kenntnis.

zum Seitenanfang

5. Bebauungsplan Gewerbegebiet Süd I

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö 5
zum Seitenanfang

5.1. hier: Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB) und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB)

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö beschließend 5.1

Öffentlicher Sachvortrag

Der Stadtrat Gundelfingen hat am 12.12.2019 beschlossen für das Gebiet bestehend aus den Grundstücks Flst.Nrn. 3403, 3403/1, 3403/2, 3403/3, 3404, 3561/1 und 3561/2 sowie Teilflächen der Flst.Nrn. 3561 und 3385 Gemarkung Gundelfingen einen qualifizierten Bebauungsplan mit der Bezeichnung „Gewerbegebiet Süd I“ aufzustellen.

Hiermit möchte die Stadt Gundelfingen dem vorhandenen Bedarf nach geeigneten Flächen für die Ansiedelung von gewerblichen Betrieben nachkommen.

Der Stadtrat Gundelfingen hat die Aufstellung des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet Süd I“ im förmlichen Verfahren beschlossen. Somit wurden im Zeitraum 23.12.2019 bis einschließlich 30.01.2020 die frühzeitigen Beteiligungen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie der Öffentlichkeit parallel durchgeführt.

Aufgrund der innerhalb dieser frühzeitigen Beteiligungen eingegangenen Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit wurde die mit „Anlage zum Stadtratsbeschluss Nr. XXX/2021“ bezeichnete Abwägung erstellt.

Beschluss

Der Stadtrat Gundelfingen nimmt die in der „Anlage zum Stadtratsbeschluss 5.1/2021“ aufgeführten im Rahmen der frühzeitigen Beteiligungen abgegebenen Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie der Öffentlichkeit zu Kenntnis. Er beschließt über diese wie in der vorgenannten Anlage erläutert.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 19, Dagegen: 0

Dokumente
Download 2021-05-20 (4.) Anlage 5.1.pdf

zum Seitenanfang

5.2. hier: Planbilligung und förmliche Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 2 BauGB) und förmliche Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 2 BauGB)

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö beschließend 5.2

Beschluss

Die folgenden wesentlichen Änderungen auf Grund der Abwägung wurden in den Entwurf des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet Süd I“ Planstand 20.05.2021 eingearbeitet:

  • Anpassung der Festsetzungen zur Ausgleichsfläche A2; anstelle einer Blühwiese wird eine Fett-/Frischwiese festgesetzt, um diese auch als Futterwiese nutzen zu können.
  • Diese Änderung hat Anpassungen der textlichen Festsetzungen (§10 (4)) und der Begründung zur Folge.
  • Zudem erfolgen weitere redaktionellen Anpassungen/Ergänzungen der Bebauungsplan­unterlagen aufgrund der bisher vorgebrachten Stellungnahmen.

Des Weiteren wurden die folgenden Änderungen auf Grund von Erkenntnissen im Rahmen des Bauleitplanverfahren, welche sich nicht aus den abgegebenen Stellungnahmen ergeben haben in den Entwurf des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet Süd I“ Planstand 20.05.2021 eingearbeitet:

  • Die bisher festgesetzte öffentliche Erschließungsstraße mit temporärer Wendeanlage, die das GE mittig querte, entfällt. Es ist beabsichtigt alle künftigen Gewerbegrundstücke von der nördlich des GE verlaufenden Industriestraße zu erschließen.
  • Diese Änderung hat Anpassungen der Planzeichnung, der textlichen Festsetzungen (§6, §9, § 11), der Begründung und der Schalltechnischen Untersuchung zur Folge.
  • Der Grünstreifen südlich des Fuß- und Radweges wird den Gewerbegrundstücken zuge­schlagen und damit als private Grünfläche festgesetzt.
  • Diese Änderung hat Anpassungen der Planzeichnung und der textlichen Festsetzungen (§6, §9) zur Folge.
  • Es wird zugelassen die bestehende Heckenstruktur im Nordosten (Fl.Nr. 3561/1) durch eine max. 8,0 m breite Zufahrt zu unterbrechen, um eine unmittelbaren Erschließung des GE 1.2b von der Industriestraße zu ermöglichen. Es wird festgesetzt, dass der Gehölzverlust unmittel­bar westlich der bestehenden Heckenstruktur durch eine mind. 3 m breite Heckenpflanzung zu ersetzten ist.
  • Diese Änderung hat Anpassungen der Planzeichnung, der textlichen Festsetzungen (§9(3) und §10(1)) und der Begründung zur Folge
  • Im Zuge des vorliegenden Bebauungsplanverfahrens wird der ehemalige landwirtschaftliche Anwandweg in der Art und Weise entwidmet indem dieser gem. Art. 8 BayStrWG eingezogen wird. Dies erfordert Änderungen an der Planzeichnung und der Begründung (C 6).

Der Stadtrat Gundelfingen beschließt, diesen Bebauungsplanentwurf zu billigen.

Die Verwaltung wird beauftragt die förmlichen Beteiligungen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit mit dem gebilligten Bebauungsplanentwurf durchzuführen, indem sie die förmliche Beteiligung ortsüblich bekannt gibt und die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange schriftlich über die Gelegenheit zur Stellungnahme informiert.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 19, Dagegen: 0

zum Seitenanfang

6. Heimatkundliche Sammlungen in der Stadt Gundelfingen a.d.Donau hier: Einrichtung von Depoträumen in der Walkmühle

Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Stadtrat (Stadt Gundelfingen a.d.Donau) 4. Sitzung des Stadtrates 20.05.2021 ö beschließend 6

Öffentlicher Sachvortrag

Die Stadt Gundelfingen a.d.Donau hat eine reiche Geschichte. Bis zum heutigen Tage ist das bayerisch-schwäbischen Brauchtum hier durch vielfältige Aktivitäten lebendig. Die Stadt unterhält bislang kein Heimatmuseum. Lediglich eine kleine Sammlung heimatkundlicher Gegenstände wird in einigen Räumen des städtischen Kulturzentrums Walkmühle aufbewahrt und auf Nachfrage interessierten Besuchern gezeigt.

Seit dem Jahr 2008 besteht intensiver Kontakt u.a. zu zwei Sammlern, die der Stadt umfangreiche Bestände zur Gundelfinger Heimatgeschichte überlassen möchten. Darüber hinaus sind weitere Sammlungen in Gundelfingen vorhanden, die heimatkundlich Beachtung finden müssen. Von der Verwaltung wurde dazu im Jahr 2013 ein umfangreiches Sammlungskonzept erstellt.

Mit Beschluss des Haupt- und Finanzausschusses vom 05.10.2015 wurde die Verwaltung beauftragt, das Projekt „Heimatkundliche Sammlungen“ weiterhin zu verfolgen. Es wurde auch die Absicht erklärt, die Textilsammlung „Josefine Wolfrom“ dauerhaft zu übernehmen.

Zwischenzeitlich wurden aus der Gundelfinger Bevölkerung viele weitere Textilien über Frau Wolfrom der Sammlung zugeführt. Diese Objekte werden von Frau Wolfrom in einem Eingangsbuch vermerkt und mit einer Inventarnummer versehen. Im Anschluss daran werden die Objekte fotografiert und die Objektdaten mit Fotos in einer externen Datenbank zusammen mit den heimatgeschichtlichen Daten zu den Personen, die die Textilien getragen haben, den Personen, die die Textilien gefertigt haben und ggf. weitere interessante Informationen aufgenommen.

Die „Textilsammlung Wolfrom“ enthält mittlerweile auch der Stadt zur Aufbewahrung überlassene Gegenstände. Sie besteht aus sehr vielen und sehr guten erhaltenswerten Objekten die derzeit noch im privaten Wohnhaus untergebracht sind. Frau Wolfrom beabsichtigt, ihre Sammlung der Stadt mit einem Schenkungsvertrag zu überlassen. Zum Zeitpunkt der Übernahme werden deshalb geeignete Depoträume benötigt.

Im Gebäude Walkmühle besteht seit vielen Jahren im 1. Stock ein kleines heimatkundliches Museum, welches zusammen mit dem Historischen Bürgerverein nach der Renovierung der Walkmühle im Jahr 1994 eingerichtet wurde. Das Obergeschoß dieses Gebäudes bietet sich nach Auszug des langjährigen Mieters künftig für die Nutzung als Depot und für weitere Museumsräume an.

Aufgrund eines Hinweises der Landesstelle für nichtstaatliche Museen vom 18.03.2021 auf ein kurzfristig aufgelegtes „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen 2021“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) wurde dafür ein Zuschussantrag zur Finanzierung der Einrichtung von Depoträumen gestellt, der erfolgreich war.

Die im Zuschussantrag beantragten Kosten für Handwerker, Regale sowie eines Büros wurden auf etwa 50.000 Euro beziffert. Die Maßnahme wird mit 50% bezuschusst, von der Stadt wären für die Maßnahme nun etwa 30.000 Euro bereit zu stellen, da erfahrungsgemäß nicht alle Ausgaben förderfähig sind. Die baulichen Maßnahmen sind innerhalb von zwölf Monaten durchzuführen.

Für die weitere Entwicklung der Heimatkundlichen Sammlungen als Museum wäre eine verantwortliche Person zu benennen. Dafür hat sich Herr Heinz Gerhards bereit erklärt. Als kompetenter Ansprechpartner stehen extern die Trachtenkulturberatung des Bezirks Schwaben sowie die Landesstelle für nichtstaatliche Museen in Bayern hilfreich zur Seite.

Für das Haushaltsjahr 2021 stehen für Sanierungen in der Walkmühle 14.000 Euro zur Verfügung, für 2022 wäre dann noch ein Betrag von 16.000 Euro im Haushalt einzustellen.

Beschluss

Der Stadtrat nimmt die Ausführungen zustimmend zur Kenntnis. Die Verwaltung wird beauftragt, in der Walkmühle Räume für die Heimatkundlichen Sammlungen einzurichten. Dafür werden in den Haushaltsjahren 2021 und 2022 zu den Fördermitteln aus dem „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen 2021“ eigene Mittel in Höhe von bis zu insgesamt 30.000 Euro bereitgestellt.

Als ehrenamtlicher Leiter der Heimatkundlichen Sammlungen wird Herr Heinz Gerhards bestellt.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 18, Dagegen: 1

Datenstand vom 27.05.2021 11:56 Uhr