Informationen des 1. Bürgermeisters


Daten angezeigt aus Sitzung:  6. Sitzung des Gemeinderates Himmelstadt, 28.04.2016

Beratungsreihenfolge
Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Gemeinderat Himmelstadt (Gemeinde Himmelstadt) 6. Sitzung des Gemeinderates Himmelstadt 28.04.2016 ö 5

Sachverhalt

a) Sitzung des Naturschutzbeirates
1.Bürgermeister Gehrsitz informiert darüber, dass der Naturschutzbeirat in seiner Sitzung der Ausweisung der Flächen am Sternberg als geschützter Landschaftsbestandteil zugestimmt hat. Ebenso hat der Kreistag zugestimmt.
Die Beschlüsse werden demnächst veröffentlicht.


b) Wohnmobil Herr Leineweber
Herr Leineweber hat auf dem Gelände des Kleintierzüchtervereins seinen Wohnwagen abgestellt. 1.Bürgermeister Gehrsitz informiert darüber, dass er eine Standzeit für die Monate April bis Juni genehmigt hat.


c) Baumängel Rathaus Himmelstadt
Am 12.04.2016 fand nochmals eine Begehung des Rathauses zur Erfassung von Baumängeln statt. An der Begehung haben 1. Bürgermeister Gehrsitz, Herr Öchsner (Bauamt Verwaltungsgemeinschaft Zellingen) Hr. Haase sowie Herr Müller (Architekturbüro Werner Haase) teilgenommen. Eine Aktennotiz von der Begehung (Aktennotiz Nr. 16) wurde angefertigt. 1. Bürgermeister Gehrsitz verliest die Aktennotiz.
Vereinbart wurden verschiedene Ausbesserungsmaßnahmen. Diese betreffen
  • den Sitzungssaal (Malervlies, Anstrich, Risse verfüllen, Abdeckleisten für Holzzangen; ohne Kosten für die Gemeinde)
  • den Vereinsraum (Risse in der Laibung verfüllen, Außenwand West malern, ohne Kosten für die Gemeinde)
  • den Flur EG (Risse verfüllen, malern, die Gemeinde trägt die Mehrkosten für Latexfarbe und für die Beseitigung grober Verschmutzungen)
  • das Bürgerbüro (Risse verfüllen, Trennwand zur Flur malern, ohne Kosten für die Gemeinde)
Die Arbeiten werden vom Architekturbüro Haase organisiert und sollen bis Ende Mai 2016 abgeschlossen werden.
Ebenso wird das Architekturbüro Haase die Reparatur der Außenfassade organisieren. Die Kosten dafür werden dem Verursacher des Schadens in Rechnung gestellt.
 
Das Gremium weist daraufhin, dass auch der Schließmechanismus der Eingangstür geändert werden muss. Dies ist bereits mit Herrn Rüb (Verwaltungsgemeinschaft Zellingen) abgesprochen aber noch nicht erfolgt. 1. Bürgermeister Gehrsitz wird noch einmal darauf hinweisen.

Die Reparaturarbeiten sollen in jedem Falle dokumentiert werden. Die Dokumentation soll von Herrn Öchsner vorgenommen werden. Zudem wird das Architekturbüro dokumentieren, was abgeändert bzw. erneuert wird, damit dafür die Gewährleistungsfrist neu beginnen kann.

Das Gremium ergänzt, dass noch folgende Arbeiten erledigt werden müssen:
  • Sitzungssaal, abschmirgeln der Farbflecken auf den Holzbalken, der Schreiner ist zu informieren.


d) Wasserrohrbruch Triebstraße 24
1. Bürgermeister Gehrsitz informiert darüber, dass heute die Energieversorgung Lohr-Karlstadt mitgeteilt hat, dass ein Wasserrohbruch in der Triebstraße festgestellt wurde. Das Leck befindet sich am Abzweig nach der Hauptleitung. Die Leitung wurde abgesperrt. Die betroffene Wasserleitung versorgt die Gärten in der Triebstraße. Eine Reparatur des Schadens würde ca. 2.500 € bis 3.000 € kosten. Da nur zwei Gärten an dieser Leitung angeschlossen sind, soll erkundigt werden, ob die Wasserleitung für die Gärten benötigt wird. Die Verwaltung wird die betreffenden Grundstückseigentümer anschreiben.

Abstimmungsergebnis:                o. A.

Datenstand vom 29.05.2018 12:03 Uhr